• Freude und Spaß an Bewegung wecken
  • Aufbau der Muskulatur
  • Gleichgewichtssinn
  • Körperwahrnehmung


Besonders wichtig ist uns die Bewegungserziehung der Kinder. Dazu steht den Kindern u. a. in unserem Turnraum ein vielfältiges Angebot an Bewegungs- und Turnmaterial zur Verfügung. Hier können die verschiedenen Materialien ausprobiert und motorische Erfahrungen an Kleingeräten wie Bällen, Reifen, Tücher, sowie an Großgeräten wie der Hängematte, Sprossenwand, Tunneltreppe, Schaukel oder Gymnastikbank gemacht werden.

Alle Bewegungsformen können in gezielten Turnstunden oder bei freien Bewegungsbaustellen geübt und gefördert werden. Die Förderung der Bewegung und des Körpergefühls ist wichtig, da Geist und Körper eng miteinander verbunden sind. Motorik ist nicht isoliert zu sehen, denn sie hat einen großen Einfluss auf die geistige Entwicklung des Kindes.

Zwischen dem Turnen oder am Ende einer Stunde werden Entspannungsübungen mit eingebaut, in denen der Körper ruhen und entspannen kann, um Konzentration für neue Aktivitäten aufzubauen. Wir achten auf die Wechselwirkung zwischen ruhigen Tätigkeiten und bewegungsintensiven Aktivitäten. Außerdem dient gerade der Außenbereich natürlich in besonderem Maße den Bewegungserfahrungen der Kinder. Der Hügel fördert beispielsweise die Körperwahrnehmung des Kindes, wenn es sich darauf herunterrollen lässt, da es hierbei seine Körperkonturen durch den Druck genau wahrnehmen kann. Die Schaukeln und auch unsere Fahrzeuge, insbesondere die Roller, dienen der Schulung des Gleichgewichtssinns der Kinder, der bei den Kleineren noch nicht besonders ausgeprägt ist. Die Kinder verfügen zu Hause meist schon sehr früh über ein Fahrrad mit Stützrädern, mit dem aber nicht der Gleichgewichtssinn geübt werden kann. Durch das Klettern am Kletterbaum, dessen Untergrund wir mit einer dicken Lage Rindenmulch abgesichert haben, und an anderen Klettergeräten können die Kinder ihre Muskulatur stärken und ihre Beweglichkeit verbessern zurück.

Weiter >>