• Wortschatzerweiterung
  • Grammatik
  • Ausdrucksfähigkeit
  • Sprechbereitschaft
  • Artikulation


Die Vermittlung der Sprache beläuft sich im Wesentlichen auf dem täglichen Dialog zwischen den Kindern untereinander und zwischen Erzieherinnen und Kindern. Dieser findet im gesamten Freispiel statt, so z.B. am Bauplatz, am Basteltisch, beim Frühstücken oder auf dem Außengelände.
In Konfliktsituationen lernen die Kinder, Sprache als Kommunikationsmittel positiv einzusetzen.
Die Kinder haben außerdem die Möglichkeit, ihre eigenen Erlebnisse vor der Gruppe zu erzählen.
Darüber hinaus bietet der Kindergarten viele gezielte Möglichkeiten zur sprachlichen Förderung. Durch Aktionen wie Bilderbuchbetrachtungen, Märchen, Erzählungen und Rätsel wird das Sprachverständnis und durch Rollen - und Theaterspiele, Reime, Lieder und Fingerspiele die Sprechlust gefördert.
Bei besonders großen sprachlichen Defiziten unterstützen wir die Eltern bei der Suche nach zusätzlichen Fördermöglichkeiten durch ortsansässige Sprachtherapeuten.

Weiter >>